Über uns

Stabilität, Wissen und Verfügbarkeit

Söderhamn Eriksson steht für Stabilität, Wissen und Verfügbarkeit. Diese Begriffe umfassen einige der Stärken, die unserer Tätigkeit zugrunde liegen und unseren Kunden Vertrauen geben. Unsere Stabilität gründet sich in unserer langen Geschichte und unserer langfristig angelegten Unternehmensstruktur. Dank dieser können wir unbequeme kurzfristige Entscheidungen treffen, die sich längerfristig auszahlen. Stabilität bedeutet auch Sicherheit. Wir sind ein starkes, wissensbasiertes Unternehmen mit gesunden Finanzen. Über die Jahre haben wir große Mengen Wissen und Erfahrung angesammelt und sehr viele Systemlieferungen durchgeführt, die uns eine breiten Wissensbasis gegeben haben. Gleichzeitig haben wir stets unseren Fokus auf den Einschnittprozess beibehalten, der ja das Herzstück eines Sägewerks ausmacht. Unsere Spitzenkompetenz hat nach wie vor das Sägen und die Entrindung als ihren Schwerpunkt, allerdings seit einigen Jahrzehnten auch die Besäumung.

Vorrangig war immer das Ziel, unseren Kunden durch verminderte Produktionsstückkosten ein wirtschaftlicheres Sägen zu ermöglichen. Daher bemühen wir uns ständig um neue Erkenntnisse und deren Umsetzung. Dass uns technische Neuerungen und die Anpassung an neue Verhältnisse leicht fallen, beweisen unsere vielen erfolgreichen Jahrzehnte in der Branche. Unser Wissen besteht vor allem aus der Erfahrung unserer geschickten Mitarbeiter. Wir haben einen niedrigen Personalumsatz und finden es wichtig, uns das in der Organisation vorhandene Wissen zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Gerade Systemlieferungen, die raschen Einbau, umfassenden Service, Ersatzteilversorgung und kundenspezifische Schulung verlangen, werden immer wichtiger für Sägewerke überall auf der Welt. Uns ist daran gelegen, verfügbar zu sein und ganzheitliche Verantwortung für unsere Lieferungen zu übernehmen. Wir sind auf einem internationalen Markt tätig, was schon an sich höhere Zugänglichkeit für unsere Kunden weltweit bedeutet. Zur Zeit sind wir hauptsächlich in der Nadelwaldzone zu finden und planen weitere Expansionen in diesem Bereich. Dadurch möchten wir einerseits unsere Stellung ausbauen, um die vorhandene Kompetenz hinsichtlich unserer Maschinen und Systeme auszunutzen, und zum anderen weiter an der Übertragung von Know-how zwischen den Ländern mitwirken.